Beratung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)

Demografischer Wandel, Globalisierung und damit verbundene strukturelle Veränderungen der Wirtschaft stellen die Betriebe vor große Herausforderungen. Die gesundheitlichen Auswirkungen wie z. B. krankheits- und motivationsbedingte Fehlzeiten, innere Kündigung oder schwierige Kommunikationsstrukturen sind Ansatzpunkte im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM).

Beratung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich ab von der Leistungsfähigkeit der Einzelnen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Führungskräften sowie der Gesamtorganisation und reibungslosen innerbetrieblichen Prozessen. Sorgfältige Analyse der Ausgangssituation im Betrieb oder einzelnen Abteilungen, angepasste Entwicklung von Maßnahmen und Auswertung der Ergebnisse sind die Grundbausteine des BGM.

BGM ist damit Teil einer modernen Unternehmensstrategie, die darauf abzielt, die Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf Unternehmensebene nicht nur zu erhalten, sondern zu verbessern.
Leitungskräfte übernehmen in der Entwicklung des BGM eine zentrale Rolle. Individuelles Coaching, Einführungsveranstaltungen zum Thema BGM oder Workshops zu betriebsspezifischen Gesundheitsthemen bieten notwendige Unterstützung.

Verantwortlich für eine gesunde Betriebskultur ist letztlich aber auch jede/r Mitarbeiter/in selbst. Zugeschnitten auf die Fragen bzw. Zielstellungen der Betriebe entwickelt der Gesundheitsservice AWO OWL passgenaue Angebote (Gesundheitszirkel, Seminare, Coaching oder Supervision von Teams) zur Förderung von betriebsinternem Gesundheitslernen.

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot zur Einführung von BGM in Ihrem Unternehmen.